NEURO

FEED

BACK

 

Bedienungsanleitung

für das Gehirn

Willkommen in der Praxis

Thilo Palloks


Besuchen Sie uns doch einmal in unseren lichtdurchfluteten, freundlichen Räumen in München Riem. Hier haben Sie die Chance, uns persönlich kennen zu lernen. Selbstverständlich informieren wir Sie vor Ort auch gerne über unsere Therapiemöglichkeiten.

 

 

Wir sind der kompetente Ansprechpartner für alle Themen  rund um Erwachsenen-, Kinder- und Jugendpsychatrie, Psychatrie und Psychotherapie. Unser multiprofessionelles Team besteht ausschließlich aus einem Facharzt, sowie aus Diplom-Psychologen, Sozialpädagogen, Sonderpädagogen und Heilpädagogen.

 

Der Schwerpunkt unsere Praxis liegt in der Arbeit mit Kindern. Hier sind wir seit Jahren der Ansprechpartner bei ADHS, emotionalen Störungen, psychosomatischen Beschwerden, psychiatrischen Erkrankungen sowie posttraumatischen Belastungsstörungen.  Hierzu setzen wir sowohl auf Altbewährtes, aber auch auf modernste Verfahren und Techniken, wie zum Beispiel EEG-Neurofeedback, das wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten.

 

Viele unsere Behandlungsmöglichkeiten bieten wir auch in mehreren Sprachen an.  Fragen Sie einfach nach oder vereinbaren Sie einen Termin:

 



 

Info-Tel. 089-45 22 42 80





Was ist Neurofeedback?


EEG-Neurofeedback wurde in den USA entwickelt und ist dort schon seit längerem im Einsatz. Mit Hilfe dieser Methode können Vorgänge im Gehirn für den Patienten erlebbar gemacht werden.  Innerhalb des Gehirns werden minimale elektrische Impulse hin und her gesendet, um unserem Körper „Anweisungen“ zu erteilen.

 

Mit Hilfe von drei Elektroden können diese gemessen und dann in akustische, visuelle oder kinästhetische Reize umgerechnet werden. Vereinfacht gesprochen, werden die für den Menschen nicht wahrnehmbaren Gehirnaktivitäten in verständliche, erlebbare Signale übersetzt. So erhält der Patient verzögerungsfreies Feedback über die Aktivitäten in seinem Kopf und kann diese gezielter und bewusster weiter entwickeln.

 

Das Ganze ist vergleichbar mit dem Prozess, des Fahrrad fahren Lernens, denn nur weil der Gleichgewichtsinn uns ein verwertbares, wahrnehmbares Feedback über eine etwaige Schräglage sendet, können wir diese ausgleichen und fallen nicht mit dem Rad um.  Ähnlich verhält es sich beim Gehirntraining: nur wenn wir eine verständliche Rückmeldung erhalten, können Fortschritte erzielt werden. Dank EEG-Neurofeedback wird diese Rückmeldung nun sichtbar, hörbar, und auch spürbar gemacht.

 

 

Wem kann Neurofeedback helfen?


Neurofeedback findet in vielen Bereichen Anwendung. Sei es bei Spitzensportlern, die sich besser auf einen Wettkampf oder Bewegungsabläufe fokussieren möchten, oder auch bei Menschen, die unter ADHS Depressionen, Migräne oder  Spannungs-Kopfschmerzen,  leiden.  Mit Neurofeedback soll das Gehirn trainiert werden, gewisse negative Prozesse gar nicht erst anzustoßen und im Gegenzug positive Abläufe zu erlernen und zu automatisieren.

 

 

Konzentrationsschwäche, gedämpfte Gemütslage oder auch motorische Defizite können auf eine falsche „Bedienungsanleitung“ im Gehirn hindeuten. Durch gezielte Trainings kann das Gehirn gewissermaßen neu programmiert werden.

 

 

Wie läuft eine Trainingseinheit ab?


Zu Beginn einer Trainingssession führen unsere Experten ein Anamnesegespräch mit dem Patienten. Hier kann er seine Beschwerden, Symptome und Behandlungsziele darlegen. Daraufhin wird entschieden, ob EEG-Neurofeedback zur Lösung des bestehenden Problems beitragen kann und wie bei der Behandlung vorgegangen werden soll.

 

In der Regel werden zunächst 20 bis 40 Sitzungen vorbereitet. Zu welchen wir Sie einmal die Woche einladen. Nach dieser Zeit führen wir ein Gespräch um festzustellen in wie weit sich eine Besserung der Symptome eingestellt hat und wie weiter verfahren werden soll.

 

Bei jeder Trainingssession selbst werden 3 Elektroden mit einer leicht entfernbaren Leitpaste am Kopf des Patienten befestigt. Diese werden dann mit der entsprechenden Software verknüpft,  welche das Feedback meist anhand einer computerspielähnlichen Animation oder anhand eines Films übermittelt.  Arbeitet das Gehirn nicht in der gewünschten Art und Weise, wird zum Beispiel das Bild auf dem Monitor verpixelt, kleiner oder farblos. Zugleich wird die Musik entsprechend leiser, lauter, schneller oder langsamer bzw. bewegt sich das Auto, der Jetski etc. in der Simulation anders. Zusätzlich kann - für Kinder - auch ein Teddybär Feedback senden. Durch Vibration wird so ein kinästhetische Signal übermittelt.  In solchen Animationen kann der Patient bis zu 17 Parameter durch seine Gehirnaktivität beeinflussen. Das Gehirn integriert diese Information und das Feedback in die eigenen Regelkreise und lernt unbewusst Zustände zu verändern.

 

Solche Erfahrungen kann der Patient dann dem Therapeuten mitteilen und berichtet, ob er während des Trainings einen entspannten Zustand, mehr Wachheit oder Aufmerksamkeit oder eine Reduktion verschiedener Symptome erreicht hat.

 

Nach Beendigung des Trainings werden die Elektroden wieder entfernt und der Patient kann sich ganz normal seinem Alltag widmen.

 

Kosten


Unsere ärztlichen Leistungen rechnen wir nach Analogziffern der Gebührenodnung für Ärzte (GOÄ) ab.

 

 

 

 

 

KONTAKT & FRAGEN


Praxis Thilo Palloks

Werner-Eckert-Str. 8, 81829 München

Tel 089-45 22 42 80, Fax 089-45 22 42 888

www.praxispalloks.de   

 

Datenschutz

 

TELEFONZEITEN:


Montag - Dienstag 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr

Mittwoch - Donnerstag  9 - 14 Uhr

Freitag  9 - 12 Uhr

 

Termine nur nach Vereinbarung

für alle gesetzlichen und privaten Kassen